Geöffnet:
Mo.-Sa. ab 08:30 Uhr bis spät in den Abend
oder nach Absprache.
Sonntags und Feiertags ab 10:00 Uhr bis spät in den Abend
Telefon:
04131-159510
Karte
Kino war gestern... Vom Lüneburger Kino zum Restaurant
13822
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-13822,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Kino war vorgestern!

Wohlfühlen, Treffen und Genießen – dafür steht das Capitol heute. In gemütlicher ungezwungener Atmosphäre trifft man sich mit Freunden, Familie, Nachbarn und Geschäftspartnern gleichermaßen. Früher war hier das Lüneburger Union-Kino.

Aus dem alten UT Kino (Union Theater) hier in Lüneburg wurde das Capitol.

Im Jahr 2000 schloss das Union Kino seine Türen und stand 5 Jahre leer. Einer der letzten Filme war „Forrester“ mit Sean Connery. Noch heute erinnern sich viele Gäste an die alten Kinozeiten in Lüneburg und versuchen sich die Räumlichkeiten von damals in Erinnerung zu rufen.

Im Juli 2005 begannen die Umbaumaßnahmen. Die alte Kino-Ruine verschwand. Der ehemalige Kiosk- und Kassenbereich wurde zurückgebaut und ist heute die große Sonnenterrasse des Capitols.
Ein großer Gastraum auf zwei Ebenen mit einem 7 Meter hohen Tresenrückbuffet erstreckt sich heute auf 350 qm.

Ganz bewusst wurde beim Umbau der Charakter eines Kinosaals erhalten. Lange, rote Vorhänge verraten auch heute noch, wo einst die Leinwand des Kinosaals 1 war.

 

Der Name Capitol wurde schnell gefunden. Denn schon in der Kinogeschichte Lüneburgs stand er Pate für ein Lichtspiel am Graalwall. Das Logo des Löwenkopf steht für Größe (nicht zu verwechseln mit Weise) und für Kino.

Wie alles begann…

Im größten Chaos sprach eine innere Stimme zu mir:

„Bleib ruhig und ordne alles. Denn es könnte alles noch viel schlimmer kommen.“ –

„Ich blieb ruhig und ordnete alles und es kam alles noch viel viel schlimmer!“

Birte Grimme (Inhaberin)

Ausgerechnet an einem Freitag, den 13. Januar 2006 eröffneten wir das Capitol.

Um 18:00 Uhr schlossen wir die Tür auf und ließen unsere ersten Gäste herein. Der Umbau, die Planung, alles war zeitlich knapp. Wir hatten gar keine Zeit aufgeregt zu sein. In den nächsten Wochen hat sich dann so langsam alles eingespielt und der Stress vor der Eröffnung geriet ins vergessen. Wir wurden mit vielen und zufriedenen Gästen belohnt, die von unserem Ambiente begeistert waren.

Auch heute regiert mitunter noch das Chaos, aber geordneter. Das bleibt wohl nie aus.
Wir sind nicht unbedingt Trendsetter, sondern eher traditionell mit Lust auf Neues. Das schätzen auch unsere Gäste, von denen viele heute Freunde des Hauses geworden sind und nun schon fast zum Inventar gehören.

 

An dieser Stelle möchten wir „Danke“ an unserer Gäste und insbesondere unsere Stammgäste sagen. Ihre kommen und positives Feedback ist wohl der schönste Lohn für uns und unser Team!

Die Bilder vom Umbau des Union Kino zum Capitol, wurden uns freundlicherweise vom Bauunternehmen Mahnke bereit gestellt.